Besonderheiten bei der Caninen Infektiösen Tracheobronchitis

Die Canine Infektiöse Tracheobronchitis, auch als Zwingerhusten bekannt, ist eine durch verschiedene infektiöse und nicht infektiöse Faktoren verursachte Erkrankung von Hunden jeden Alters. Die Canine infektiöse Tracheobronchitis ist für Welpen jedoch weitaus gefährlicher als für erwachsene Hunde.
Damit die Tiere erkranken, muss die Immunabwehr des Tieres durch Stressfaktoren geschwächt sein. Stressfaktoren für Welpen sind

  • Veränderungen der Umgebung/Ortswechsel
  • Wachstum
  • Zahnwechsel
  • Futterumstellungen
  • Parasitenbefall

Besonders häufig treten Infektionen dort auf, wo viele Individuen unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen. Durch Kontakt zu anderen Hunden kommen die Welpen auch in Kontakt mit den Erregern, die durch Tröpfcheninfektion durch Niesen und Husten sowie direkt durch Schnüffeln übertragen werden. Aber auch gemeinsam genutzte Wasser- oder Futternäpfe sind eine Infektionsquelle.
Welpen, die viel Kontakt zu anderen Hunden/Welpen haben (z.B. in Welpenschulen, auf Ausstellungen oder Gruppenhaltung), sind besonders gefährdet. Es ist daher ratsam, solche Welpen auch gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis impfen zu lassen.
Impfexperten empfehlen vor dem Besuch einer Welpenschule die Zweifachimpfung gegen Bordetella bronchiseptica (Bb) und Parainfluenza (Pi). Hierfür steht Ihnen von der Firma MSD Tiergesundheit ein Impfstoff zur Verfügung, der direkt in die Nase getropft wird, wo der Erreger eintritt. Dadurch ist der Hund ein ganzes Jahr geschützt. Der Impfstoff ist bereits ab einem Alter von 3 Lebenswochen und auch bei trächtigen Hündinnen anwendbar.
Standardimpfstoffe richten sich dagegen meist nur gegen das canine Parainfluenzavirus. Entsprechend wird auch nur gegen dieses Virus eine Immunität induziert. Gegen Bordetella bronchiseptica, den ebenso bedeutenden Erreger des Zwingerhustenkomplexes, schützt die Standardimpfung nicht. Schutz gegen beide Erkrankungen zugleich kann nur die Zweifachimpfung von MSD Tiergesundheit bieten.

Weitere Informationen unter www.zwingerhusten.de 

"Gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis sollten vor allem Welpen geimpft werden, die viel Kontakt zu Artgenossen haben, wie dies in Welpenschulen der Fall ist. Der verwendete Impfstoff sollte sich gegen Bb und Pi richten."